Kick-off im HDS NRW/Köln

Digitalisierung und neue Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) verändern auch die Arbeit von Solo-Selbstständigen. Zu diesem Thema diskutieren wir mit unseren Gästen am 20. November.

Es ist soweit!

Mit unseren vier Standorten erweitern wir auch unser Angebotsspektrum, v.a. im Bereich der Beratung.

ArbeitGestalten im Interview

Die ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH ist der zweite Teilprojektpartner im Interview für euch. Was Katrin Mauch und Cosima Langer antreibt und was sie für die Bestimmung der Solo-Selbstständigkeit brauchen, erzählen sie in knapp 15 Minuten.

Was bedeutet 'Gute Arbeit' für dich?

Ein Statusbericht über den Beginn einer längeren und genauen Befragung von Solo-Selbstständigen und Interessenvertretungen. 

Startseite » Blog » Allgemein » Digitalisierung und KI: Schwierige Zeiten für Solo-Selbstständige?

Digitalisierung und KI: Schwierige Zeiten für Solo-Selbstständige?

von Haus der Selbstständigen,
veröffentlicht am 26. Oktober 2023
26. Oktober 2023 |
von Haus der Selbstständigen |

Digitalisierung und neue Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) verändern auch die Arbeit von Solo-Selbstständigen – zum Guten wie zum Schlechten. Darüber diskutieren Expert*innen und Solo-Selbstständige am 20. November 2023 in Köln auf Einladung des Hauses der Selbstständigen NRW…


Spätestens seit der Veröffentlichung von ChatGPT ist KI in aller Munde. Für Solo-Selbstständige stellt sich die Frage: Wie wirkt sich Digitalisierung und KI auf die eigene Arbeit aus? So schlagen beispielsweise solo-selbstständige Übersetzer*innen Alarm: KI führe zu einem Einbruch an Aufträgen, die Arbeit wird weniger kreativ. Angesichts der Chancen und Gefahren von KI und Digitalisierung fragen wir uns: Wie betrifft das Solo-Selbstständige unterschiedlicher Branchen? Was bedeutet das für diejenigen, die ohnehin prekär beschäftigt sind? Das HDS will Solo-Selbständige kollektiv und solidarisch zusammenbringen – wie kann das gelingen? Führt Digitalisierung und Plattformarbeit nicht zu mehr Vereinzelung?

Gemeinsam mit unseren Podiumsteilnehmenden und dem Publikum wollen wir über Erfahrungen und Ideen im Umgang mit KI diskutieren. An die Politik stellt sich die Frage: Welche Lösungen hält sie bereit, um Solo-Selbständige in diesen Zeiten zu unterstützen?

Einladung Diskussionsveranstaltung 20. November 2023

Über diese und andere Fragen diskutieren wir am 20. November im Bürgerzentrum Ehrenfeld. Unsere Gäste sind:

  • NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (angefragt)
  • Marita Alami, selbstständige Organisationsberaterin, Konzept- und Projektentwicklerin
  • Jürgen Geuter, Research Director bei den ART+COM Studios, Berater, Autor und Vortragender für Themen an den Schnittstellen von Technologie, Gesellschaft und Politik
  • İlkiz Şentürk, selbständig als systemischer Coach, Trainerin (Dozentin) in der Erwachsenenbildung und als psychologische Beraterin
  • Oliver Stettes, Leiter des Forschungsclusters Arbeitswelt und Tarifpolitik im Institut der deutschen Wirtschaft, Schwerpunkt Auswirkungen des Einsatzes von KI auf die Arbeitswelt
  • Moderation: Katharina Mosene, Politikwissenschaftlerin am Leibniz-Institut für Medienforschung, Schwerpunkt Digitalisierung und Feminismus

Zu Beginn der Veranstaltung spricht die Oberbürgermeisterin von Köln, Henriette Reker, ein Grußwort (angefragt). Außerdem werden die Projektleiterin Haus der Selbstständigen (HDS), Gerlinde Vogl, und der Projektleiter HDS NRW und stellvertretende ver.di-Landesbezirksleiter, Frank Bethke, über das Projekt Haus der Selbstständigen informieren.

Veranstaltungsort:

Bürgerzentrum Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln, großer Saal, rollstuhlgerechter Zugang (Anfahrt: Bahnhof Ehrenfeld oder mit den Straßenbahnen 3, 4 und 13 bis Haltestelle Venloer Str. / Gürtel, von da 5 Minuten Fußweg)

Einlass ab 14:30 Uhr, Podiumsdiskussion 15:30 bis 17 Uhr, danach bis 18 Uhr lockerer Ausklang bei Getränken und Fingerfood.

Anmeldung bis zum 13. November

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann in Präsenz in Köln oder per Live-Stream erfolgen.

Alle Teilnehmenden haben die Gelegenheit – auch online-, ihre Perspektive in die Diskussion einzubringen und zu einem konstruktiven Austausch beizutragen. Unsere Moderatorin wird dafür sorgen, dass alle Sichtweisen berücksichtigt werden, um eine informative und bereichernde Diskussion zu ermöglichen.

Wir sind gespannt auf eure Gedanken und Ideen zu diesem wichtigen Thema.

Bei Fragen oder besonderen Anforderungen zur Teilnahmefreuen sich Merle Bode und Kathy Ziegler über eine direkte Kontaktaufnahme unter nrw-koeln@hausderselbststaendigen.info

Bild: Christina @ wocintechchat.com/unsplash

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert