Solo-Selbstständig. Und das mit Kind!

„Kann ich mir als Solo-Selbstständige*r Kinder überhaupt leisten? Ich muss wieder anfangen zu arbeiten: Geht das mit Kind und leidet es eventuell darunter?" -- Wir laden euch zum ersten Austausch- und Vernetzungstreffen ins HDS am 29.11. (Online-Veranstaltung)

Infos und Anmeldung

SO_LOS! REDEN WIR ÜBER GELD!

Online-Diskussion der Umfrage-Ergebnisse: Solo-Selbstständige aus verschiedenen Branchen gaben über 7.000 Honorardatensätze ein. Nun diskutieren wir die Ergebnisse mit euch.

Infos und Anmeldung

Podcast: Kollektive Lösungen für SoloS?

Im Gespräch mit Veronika Mirschel, Leiterin des ver.di Referats Selbstständige. Welche Regelungen gibt es, was wurde bereits umgesetzt, woran wird gearbeitet?

Reinhören!

Ombudsmann Sascha Weigel stellt sich vor

Bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftragnehmer*in und Auftraggeber*in kann in einem Schlichtungsverfahren durch den erfahrenen Juristen unabhängig und kostenfrei geholfen werden. Sascha Weigel stellt sich euch persönlich vor.

Kontakt

Teste das Lernmodul zur Honorarberechnung!

Unser Workshop „Test und Evaluation eines digitalen Lernmoduls zur Einführung in die Honorarberechnung“ braucht deine Teilnahme! Solo-Selbstständige erlernen grundlegende Begrifflichkeiten und Rechenweisen. Es lohnt sich!

Infos und Anmeldung

Startseite » Blog » Aktuelles » Konflikte vermeiden und gekonnt managen

Konflikte vermeiden und gekonnt managen

von Haus der Selbstständigen,
veröffentlicht am 4. August 2022
4. August 2022 |
von Haus der Selbstständigen |

Neue Weiterbildungsreihe zur Stärkung der Konfliktkompetenz startet am 31.08.2022


Konflikte – ob privat oder beruflich – sind meistens unangenehm und belastend. Deshalb ist der Wunsch nach Konfliktfreiheit verständlich, aber nicht realistisch. Denn Konflikte machen unterschiedliche Sichtweisen und Interessen deutlich, die geklärt oder ausgehandelt werden müssen. So ist es auch im Umgang zwischen Auftragnehmer*innen und Auftraggeber*innen: Sie haben naturgemäß unterschiedliche Perspektiven, Vorstellungen und Interessen. Die Frage ist, wie wir damit umgehen. Unsere neue fünfteilige online-Weiterbildungsreihe widmet sich daher dem Thema Konfliktkompetenz und greift alltägliche Fragen aus dem beruflichen Alltag von Solo-Selbstständigen (SoloS) auf. Die Workshops leiten wird Dorothea Faller, Mediatorin, Supervisorin und Coach. Sie und ihre Kolleg*innen von der Medius GmbH beraten Firmen bei der innerbetrieblichen Kommunikation, aber auch SoloS im Konfliktfall.

„Entscheidend ist, dass Auseinandersetzungen konstruktiv verlaufen und Differenzen möglichst frühzeitig angesprochen werden, denn viele Konflikte erweisen sich als Missverständnisse oder Fehlinterpretationen, die relativ leicht aus der Welt geschaffen werden können.“

Dorothea Faller, Lehrmediatorin BMWA®

„Bei der Bearbeitung von Konflikten geht es nicht um Recht oder Unrecht, sondern darum, dass alle Beteiligten mit dem Ergebnis gut leben können“, sagt die erfahrene Mediatorin. „Ein Patentrezept für den Umgang mit schwierigen Situationen und Konflikten gibt es nicht, sondern jeder Konflikt sollte individuell betrachtet werden.“ Am besten sei es, so Faller, von vornherein Konfliktpotenziale auszuräumen: „Vieles kann in Verträgen und Vereinbarungen festgehalten werden, zum Beispiel die Anzahl der Korrekturschleifen bei einem zu erstellenden Text oder grafischen Arbeiten.“

Gerade für SoloS haben Konflikte mit Kunden und Auftraggebern häufig eine besondere Brisanz: Die Sorge vor dem Abbruch der Arbeitsbeziehung führt möglicherweise dazu, Unzufriedenheit oder Unklarheiten lange Zeit nicht anzusprechen oder das Entgegenkommen zu stark auszudehnen. Hier das richtige Maß zu finden, ist für viele schwierig. Und wenn man erst einmal drinsteckt im Konflikt und emotional betroffen ist, bekommt man schnell einen „Tunnelblick“, der die Perspektive verengt und alles noch schwieriger erscheinen lässt. Aber aus der Emotion heraus gibt es selten gute Lösungen.

Helfen kann es, Konfliktkompetenz gezielt zu stärken und zu entwickeln. Genau dies beinhaltet das neue Weiterbildungsangebot vom Haus der Selbstständigen (HDS) in Zusammenarbeit mit der Medius GmbH: In der fünfteiligen Workshop-Reihe geht es um die Vermittlung von Grundlagenwissen über Entstehung, Ausprägung und Eskalation von Konflikten. Dies ist hilfreich, im Ernstfall passende Handlungsstrategien zu entwickeln. Zentraler Bestandteil ist der Austausch von Erfahrungen und Lösungsansätzen unter den Teilnehmenden. Dies soll der kleine Kreis von sechs bis acht Teilnehmer*innen ermöglichen, in dem eine vertrauensvolle Atmosphäre geschaffen wird.

Gemeinsam werden das eigene Konfliktverhalten beleuchtet, geeignete Kommunikationsstrategien für Konfliktfälle entwickelt, Verhandlungsformen nach dem Harvard-Konzept vorgestellt und durchgespielt sowie der generelle Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen besprochen. Die Teilnehmer*innen können in den Workshops auch lernen, wie wichtig es ist, gegenüber dem Auftraggeber Transparenz über Arbeitsschritte und -aufwand herzustellen und der gegenseitigen Information eine hohe Priorität einzuräumen. Denn: „Die Mindsets von Auftraggeber- und -nehmer*in sind naturgemäß unterschiedlich“, weiß Faller. Und wenn SoloS dies als ganz normale Gegebenheit betrachten, können sie viele Konflikte von vornherein vermeiden.


Text: Gundula Lasch 2022

Stärkung der Konfliktkompetenz für Soloselbstständige

Einstiegsveranstaltung (2,5h): Mittwoch, 31.08.2022, 18.00–20.30 Uhr

Eigenes Konfliktverhalten: Montag, 20.09.2022, 9.00–12.30 Uhr

Kommunikationsstrategien im Konflikt: Donnerstag, 27.10.2022, 14.00–17.30 Uhr

Verhandeln nach dem Harvard Konzept: Dienstag, 08.11.2022, 9.00–12.30 Uhr

Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen: Freitag, 18.11.2022, 9.00–12.30 Uhr

Neugierig geworden? Die Plätze der Workshops sind auf sechs bis acht Teilnehmer*innen begrenzt.

Unsere HDS-Netiquette für Blog-Kommentare

Bitte beachtet:

  • Bleibt immer höflich. Für Drohungen, Beleidigungen und Provokationen ist im digitalen Miteinander kein Platz. Rassistische, sexistische und diskriminierende Aussagen jeder Art werden auf unseren Seiten geblockt.
  • Postet keine fremden Fotos oder Videos, ohne zuvor das Einverständnis des Rechteinhabers eingeholt zu haben.
  • Bei der Online-Kommunikation wird häufig geduzt – bitte versteht dies nicht als Respektlosigkeit. Formuliert eindeutige Aussagen, damit keine Missverständnisse entstehen. Dabei helfen Satzzeichen und Emoticons, die die fehlende Gestik teilweise ersetzen.
  • Kennzeichnet Zitate richtig und gebt die Quelle an.

Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert