Mitmachen: so-los.de

Du bist solo-selbstständig und willst wissen, ob dein Honorar stimmt?
Gegen Honorardumping hilft Markttransparenz. Die können wir nur mit dir gemeinsam schaffen. Nimm an der Umfrage teil!

SO_LOS!

Sehen wir uns bei der AustauschBar #3?

Vieles ist passiert und so möchten wir euch unsere aktuellen ‚WissensWerte‘ präsentieren: u.a. unsere aktuelle Honorarumfrage „SO_LOS!", mit der wir echte Angaben zu branchenspezifischen Honorarhöhen von SoloS ermitteln und damit mehr Markttransparenz schaffen wollen.

Jetzt anmelden!

Ombudsmann Sascha Weigel stellt sich vor

Bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftragnehmer*in und Auftraggeber*in kann in einem Schlichtungsverfahren durch den erfahrenen Juristen unabhängig und kostenfrei geholfen werden. Sascha Weigel stellt sich euch persönlich vor:

Infosession-Termine

Stärkung deiner Konfliktkompetenz

Unsere neue fünfteilige online-Weiterbildungsreihe widmet sich dem Thema Konfliktkompetenz, greift alltägliche Fragen aus dem beruflichen Alltag von Solo-Selbstständigen auf und startet am 31.08.2022.

Save the date!

HDS-Workshop am 6. September: Gründen wir eine GbR!

Wer darf Verträge für die GbR schließen? Wem gehört das Vermögen der GbR? Wer haftet für die GbR? Welche Bedeutung haben Gesellschafter*innenverträge der GbR?

Jetzt anmelden!

Startseite » Das Projekt

Das Projekt

Viele Tätigkeiten, die früher in Festanstellung ausgeübt wurden, werden heute an (Solo-)Selbstständige vergeben – allerdings meist zu schlechteren Konditionen. Damit Solo-Selbstständige im Vergleich zu abhängig Beschäftigten wirtschaftlich nicht abgehängt werden, kommt der Stärkung von gemeinsamen Interessenvertretungen und kollektiven Maßnahmen – auch im Hinblick auf ihre Entlohnung – große Bedeutung zu. Bislang fehlten jedoch Möglichkeiten zum Austausch von Erfahrungen und Zugänge zum Wissen darüber, wie Rechte geltend gemacht, Arbeitsbedingungen mitgestaltet und soziale Risiken abgesichert werden können. Das Projekt Haus der Selbstständigen setzt genau hier an: Es eröffnet neue Zugänge zu Information und Beratung sowie zur analogen wie virtuellen Vernetzung von Interessengemeinschaften (Solo-)Selbstständiger. Begleitend werden die Bedarfe selbstständiger Erwerbstätiger erhoben und evaluiert, zielgruppenspezifische Lehr- und Lernmethoden entwickelt und erprobt.

Förderung

Das Projekt Haus der Selbstständigen wird im Rahmen der Förderrichtlinie „Zukunftszentren – Unterstützung von KMU, Beschäftigten und Selbstständigen bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Gestaltungsansätze zur Bewältigung der digitalen Transformation“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert (Laufzeit 01.05.2020 – 31.12.2022)

Der Projektverbund

Das Haus der Selbstständigen ist ein gemeinsames Projekt der INPUT Consulting gGmbH, der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di (Referat Selbstständige), der Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Soziologie) sowie der Universität Kassel (Fachgebiet Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung).

Beirat

Dem Beirat gehören Vertreter‘*innen der Stadt Leipzig, den Kammern, Verbänden, Gewerkschaften sowie aus Forschung und Wissenschaft an. Auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist als ständiger Gast im Beirat.
Der Beirat soll unsere Arbeit im HDS begleiten – solidarisch und kritisch. Solidarisch, weil die Beiratsmitglieder das Anliegen des Projekts teilen, kritisch, weil Sie Erfahrungen und Kenntnisse einbringen und uns wertvolle Hinweise für unsere Projektarbeit geben können.