Solo-Selbstständigkeit in der Kultur- und Kreativwirtschaft

Du arbeitest selbstständig in der Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen? Dann laden wir dich herzlich ein, bei einem der fünf Diskursforen mitzudiskutieren!

Jetzt anmelden!

Eine*r für alle - Anna Fromm - "Ich bin ganz klar pro -Kollektiv!"

Anna Fromm vom Leipziger Kurierkollektiv RUSH stellte die gemeinsame Berufspraxis von Solo-Kurier*innen in einer GbR vor.

Ansehen

6. Podcast: Welchen Wert hat Solidarität für dich?

Wir machten uns auf den Weg und sprachen mit Leuten, für die '1. Mai und Solidarität' wichtige Themen sind.

Anhören!

Startseite » Aktuelles » 4. Podcast: Handeln erforderlich! Befragung von Solo-Selbstständigen zu Auswirkungen der Krise

4. Podcast: Handeln erforderlich! Befragung von Solo-Selbstständigen zu Auswirkungen der Krise

von Haus der Selbstständigen,
veröffentlicht am 14. Dezember 2021
14. Dezember 2021 |
von Haus der Selbstständigen |

“Solidarität in der Krise” – Unter diesem Titel fand das diesjährige Herbstforum des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans Böckler Stiftung statt.

Wir waren zu Besuch und haben im Anschluss mit Prof. Dr. Karin Schulze Buschoff (Referentin für Arbeitsmarktpolitik am WSI) über die Ergebnisse der Befragung und daraus resultierende Handlungsempfehlungen gesprochen.  

Im Rahmen der Studie wurden 1350 Selbstständige (davon 856 Solos) u.a. zur Arbeitszeit, zur Einkommenssituation und zu den psychischen Belastungen befragt. Wie es mittlerweile den (Solo)Selbstständigen geht, was die Ampelkoalition für Solo-Selbstständige plant und was gewerkschaftliche Forderungen damit zu tun haben, hört ihr in dieser Folge.

Weiterführende Links:

Policy Brief WSI Nr. 60 (9/2021): Selbstständige in der Corona-Krise

Programm des diesjährigen WSI-Herbstforum 2021 der Hans Böckler Stiftung

Mitgliederbrief ver.di-Selbstständige 11/2021

Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung

Unsere HDS-Netiquette für Blog-Kommentare

Bitte beachtet:

  • Bleibt immer höflich. Für Drohungen, Beleidigungen und Provokationen ist im digitalen Miteinander kein Platz. Rassistische, sexistische und diskriminierende Aussagen jeder Art werden auf unseren Seiten geblockt.
  • Postet keine fremden Fotos oder Videos, ohne zuvor das Einverständnis des Rechteinhabers eingeholt zu haben.
  • Bei der Online-Kommunikation wird häufig geduzt – bitte versteht dies nicht als Respektlosigkeit. Formuliert eindeutige Aussagen, damit keine Missverständnisse entstehen. Dabei helfen Satzzeichen und Emoticons, die die fehlende Gestik teilweise ersetzen.
  • Kennzeichnet Zitate richtig und gebt die Quelle an.

Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.