Eure Interessen zählen – Wie Solo-Selbstständige politisch Gehör finden

Einladung zur Veranstaltung am 20. Juni in Hamburg. Im Nachgang der Europawahl möchte das HDS Hamburg mit Solo-Selbstständigen und deren Initiativen darüber ins Gespräch kommen, wie Gesetzgebungsprozesse konkret funktionieren.

Einladung zur AustauschBar zum CoSoliLab

Am 3. Juli möchten wir uns im HDS NRW mit euch über das CoSoliLab austauschen, das in diesem Jahr in Köln eröffnet wird. Wir stellen den aktuellen Stand der Planung vor und freuen uns auf eure Perspektiven!

Sascha Weigel, was macht denn eine Ombudsstelle?

Wir haben den Ansprechtpartner für die Ombudsstelle des HDS Dr. Sascha Weigel zu einer Infosession besucht. Das ganze Interview gibt es jetzt als Video!
Startseite » Blog » Eine*r für alle » Kaśka Bryla und Carolin Krahl: „Vernetzung ist essentiell“

Kaśka Bryla und Carolin Krahl: „Vernetzung ist essentiell“

von Haus der Selbstständigen,
veröffentlicht am 14. April 2021
14. April 2021 |
von Haus der Selbstständigen |

Carolin und Kaśka sind freie Autorinnen und leben in Leipzig. Sie sind Mitglieder des Netzwerkes PS – Politisch Schreiben, und Redakteurinnen von PS – die Zeitschrift für Anmerkungen zum Literaturbetrieb , die einmal jährlich erscheint. Das Netzwerk reicht mittlerweile weit über die literarische Szene hinaus und vereint viele Initiativen von Kreativen, die solidarisch miteinander agieren. Warum sie in einer Branche der „Einzelkämpfer*innen“ das gemeinsame Handeln für essentiell halten und was sie vom Haus der Selbstständigen erwarten, erklären sie im Video. Am 29. Mai könnt ihr sie dann live erleben, wenn sie zu einer Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse bei uns im HDS zu Gast sind.

Kaśka Bryla und Carolin Krahl: “Vernetzung ist essentiell”

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert