Mitarbeiterberatung in der Smart eG

von Haus der Selbstständigen,
veröffentlicht am 21. Juli 2021
21. Juli 2021 |
von Haus der Selbstständigen |

Die SMartDe eG ist ein Gemeinschaftsunternehmen für Selbständige, das auf Solidarität und den Prinzipien der Sozialwirtschaft beruht.


Wer unser digitales Forum #2 besuchte, wird den konkreten Einblick in die genossenschaftliche Praxis der SMartDe eG nicht vergessen haben. Die in Belgien gegründete Genossenschaft ist mittlerweile in neun europäischen Ländern vertreten und zählt über 100.000 Mitglieder. Der deutsche Ableger war ursprünglich eine Genossenschaft für Kunst- und Kulturschaffende, mittlerweile erstreckt sich das Tätigkeitsfeld der Genoss*innen jedoch über Projekte und Dienstleistungen aus ganz unterschiedlichen Branchen und Berufen. Das smarte Modell: Die Mitglieder sind Miteigentümer*innen und Mitarbeiter*innen der Genossenschaft. Die zentralen Vorteile des Anstellungsverhältnisses liegen auf der Hand: ein kontinuierlich stabiles Einkommen und Zugang zur gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Im Zuge der Pandemie konnte für die betroffenen Genoss*innen sogar Kurzarbeitergeld beantragt und gezahlt werden.

Wenn Du Teamplayer bist, den Kontakt mit Menschen magst und mit Deiner Organisationsstärke gerne anderen das Leben leichter machst, bist Du bei der SMartDe eG richtig. Du arbeitest eigenständig, genau und behältst auch bei einer Vielzahl komplexer Projekte immer den Überblick.


Bewirb Dich noch heute als MITGLIEDERBERATER (m/w/d). Hier gehts zur detaillierten Stellenausschreibung.

Unsere HDS-Netiquette für Blog-Kommentare

Bitte beachtet:

  • Bleibt immer höflich. Für Drohungen, Beleidigungen und Provokationen ist im digitalen Miteinander kein Platz. Rassistische, sexistische und diskriminierende Aussagen jeder Art werden auf unseren Seiten geblockt.
  • Postet keine fremden Fotos oder Videos, ohne zuvor das Einverständnis des Rechteinhabers eingeholt zu haben.
  • Bei der Online-Kommunikation wird häufig geduzt – bitte versteht dies nicht als Respektlosigkeit. Formuliert eindeutige Aussagen, damit keine Missverständnisse entstehen. Dabei helfen Satzzeichen und Emoticons, die die fehlende Gestik teilweise ersetzen.
  • Kennzeichnet Zitate richtig und gebt die Quelle an.

Vielen Dank!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.